Freitag, 31. August 2012

Heute sind die die Damen in ihr neues zu Hause gezogen, bzw in ihren neuen Auslauf.
Ich musste mich dafür etwas handwerklich betätigen: abmessen, sägen, Löcher bohren, schrauben und nachdenken :D Und ja alle Finger sind noch dran und es gab keine größeren Verletzungen.
 
 
Ich habe wie man sieht dafür normale Auslaufgitter für den Garten genommen und im unteren Bereich noch Bretter von 20 cm höhe befestigt damit das Streu nicht überall herrausfliegt.
 
Anfangs musste ich den Mädels etwas auf die sprünge helfen weil sie nur wie blöde aus der neuen Öffnung im Käfig durchgeschaut haben. Die Rampe war, und ist sie noch immer, ihnen etwas ungeheuerlich. Mal gucken wer sich zuerst traut wieder in den Käfig zu gehen.

Donnerstag, 30. August 2012

Gestern habe ich meinen Damen eine Handtuch-Röhre gebastelt.
Dafür habe ich ein altes Handtuch genommen, an den kürzeren Enden zusammen genäht und dann ein stück auf links gedreht. In die so entstandene "Tasche" habe ich Pappe gesteckt, die somit als Tunneleingang dient
 
 
Trixy bei der ersten Inspizierung des neuen "Ding".
Der Tunneleingang ist übrigends auf der rechten Seite zu sehen.
 
 
Nachdem festgestellt wurde das ES ungefährlich ist, wurde gleich einmal der Eingang gesucht... jedoch leider auf der Falschen Seite, denn dort wo Trixy gerade nachschaut hat sie nur Pappe vorgefunden.
 
 
Doch schlussendlich wurde doch der richte Eingang gefunden und alle drei sind hintereinander, immer und immer wieder durchgeflitzt. Es scheint ihnen sichtlich zu gefallen, denn es wurde sogleich zum Kuscheltunnel umfunktioniert und ist ständig besetzt.
 
 
Man achte bitte auf Chipsys Fuß!
Und Yomi hat sich auch gleich mal angestellt um sich als nächstes hineinzukuscheln.
 
 
 Sobald der Tunnel von Chipsy geräumt wurde, hat man nur noch Yomis Näschen hinausschauen gesehen.
 
Und wie ich schon im Vorstellungs-Post erwähnt hab, gibt es bei der rasselbande auch immerwieder etwas zu lachen.
Chipsy hat im Kuscheltunnel so lange randaliert bis sie sich ihr eigenes kleines Gefängnis gebaut hat.
 
 
Sieht ein wenig aus wie der Wrap von Burger King :D
Bevor ich Chipsy befreit hab musste ich einfach die Situation auf Bild festhalten
 
 
Darf ich vorstellen: Der neue Meerschein-Wrap, nur jetzt und nur für kurze Zeit
Und so wie es aussieht ist Yomi gleich die erste die ihn probieren wollte :D
 
Zum abschluss einfach noch ein hübsches Bild von Trixy wie sie in der Hütte sitzt
 
 
Einen wunderschönen guten Tag
 
Dieser blog wird sich ausschließlich über meine kleinen, süßen und manchmal auch sehr frechen Mitbewohner drehen.
Um erst mal einen Anfang zu finden werde ich euch die Hauptdarsteller einfach mal vorstellen
(auch wenn es im Header ja schon alles steht)
 
 
Geschlecht:
 weiblich
 
Alter:
 4 Jahre
 
Info:
 Ich habe ihr und ihre Gefärtin (ich vermute dass sie Schwestern waren) Pon das Leben gerettet als ich mein Praktikum im Tierpark machte. Sie sollten mit wenigen Wochen als Futtertiere enden und das habe ich nicht übers Herz bekommen weil sie einfach zu süß waren/sind.  Leider mussten wir, schweren Herzens, vor wenigen Wochen Pon einschlafen lassen, weil sie Krebs hatte. Aber damit sie nicht allein ist haben wir schnell neue Kameraden für sie besorgt. Gott sei dank ist die Vergesellschaftung ohne größere Probleme vonstatten gegangen.
 
 
 
Geschlecht:
weiblich
Alter:
4 Jahre
Info:
Sie ist nun eine der neuen Kameraden von Yomi und die Mama von Trixy. Sehr neugierig und etwas verfressen, jedoch sehr lieb. Wenn man morgends den Raum betritt ist sie die erste die am Käfig gitter steht und nach Futter bettelt. Da sie erst 3 Wochen bei uns ist, hat sie noch nicht so sehr vertrauen (es sei denn es geht ums Fressen) zu uns und flitzt durch den Käfig wenn man sie versucht hoch zu nehmen.
 
 
Geschlecht:
weiblich
Alter:
 1 Jahr
Info:
Für ihr Alter doch recht klein ist sie die Dritte, neben Yomi und Chipsy, in der verrückten dreier WG, und außerdem Chipsys Tochter. Sie ist wirklich zuckersüß und super lieb, jedoch noch sehr scheu und zurückhaltend. Von ihr bemerkt man bei den Damen eigentlich am wenigsten aber wenn mal was passiert ist es auf jeden Fall einen Lacher wert.
 
 
Geschlecht:
 männlich
Alter:
 1/2 Jahr
Info:
Einer der zwei Rabauken in unserem Haus. Sehr lebensfroh und frech hüpft er mit seinem Kumpel durch den Käfig und dem Freigehege. Anfangs noch sehr scheu, hat er es nun schon recht gern bekuschelt zu werden. Manchmal frag ich mich was in seinem kleinen Gehirn vor sich geht, denn so wie es scheint denkt er alles wäre was zu Fressen, sei es nun das Shirt, dass man an hat oder der Finger der pläzulich vor seiner Nase auftaucht.
 
 
Geschlecht:
 männlich
Alter:
 1/2 Jahr
Info:
Der Zweite des Männerclubs und ein richtiger Angsthase, doch zugleich auch sehr neugierig. Im Käfig wird sich bei jeder kleinen Bewegung im Haus versteckt aber wenn er erst mal im Gehege ist wird wie ein wild gewordener Eber durch die Gegend geflitzt und wehe dem der ihn in den Weg kommt.
 
 
Seid meiner Kindheit habe ich bereits kleine Schweinchen und es ist immer wieder schön zu sehen wie unterschiedlich jedes einzelne von ihnen sich entwickelt und sein Charakter ist. Jin und Jun sind die ersten Jungs und ich hatte erst etwas Angst dass sie sich eventuell mit der Zeit nicht mehr verstehen könnten. Aber bis jetzt läuft alles gut und sie sind natürlich brav von den Damen getrennt. Auch wenn es schon verlockt einen von ihn mit der süßen Trixy zu verkuppeln. Da würden sicher tolle kleine Mäuse entstehen, aber wir wollen ja nicht dass sich die beiden Herren irgendwann vielleicht nicht mehr verstehen.
 
So das wars dann auch erst mal
Es folgen auf jeden fall noch viele Einträge, denn es gibt wirklich fast jeden Tag etwas zu lachen
...